Solarenergie

Durch die Gewinnung von Solarenergie bzw. Sonnenenergie ist die Sonne die entscheidende Energiequelle für die Erde. Ihr verdanken wir sämtliches Leben auf der Erde. Kohle, Öl, Erdgas und andere fossile Brennstoffe, bestehen aus langfristig gelagerten Pflanzen oder Tierchen, also langfristig gespeicherte Sonnenenergie.

Auch die Pflanzen, die wir brauchen um Energie aus Biomasse herzustellen, benötigen Sonnenlicht zum Wachsen. Man kann also sagen, das die Sonne die mit Abstand wichtigste Energiequelle für unseren Planeten ist.
Schon seit Jahrhunderten träumt die Menschheit davon, Sonnenenergie direkt zu nutzen und seit einigen Jahren lässt sich dies dank Solarzellen und Sonnenkollektoren gut realisieren. Hierbei wird die Sonne zur Strom- und
Wärmeerzeugung genutzt. Die erste große Solaranlage wurde 1984 in der kalifornischen Mojave Wüste erichtet und bringt eine Gesamtleistung von 354 Megawatt. In Deutschland kommt diese Art der Energie gewinnung nur in Einzelanlagen oder in Kleingeräten zur Anwendung.

Sonnenkollektoren

Sonnenkollektoren kennt jeder, ein großer schwarzer Schlauch,
der innen mit Wasser gefüllt ist und in der prallen Sonne liegt. Durch die schwarze Oberfläche wird die Sonnenstrahlenenergie absorbiert und wärmt das Wasser im Innere des Schlauches auf. Der Nachteil ist, das nur bei genügend Sonne das Wasser erwärmt wird. Bei den sogenannten Flachkollektoren ist der Absorber mit einer Glasplatte verdeckt. Dies sorgt dann für einen „Treibhauseffekt“ im Inneren und das Wasser wird auch bei wenig Sonne erwärmt.
Am besten nutzt der Vakuumröhrenkollektor die Sonnenenergie, denn dank des Vakuums zwischen der Glasplatte und der Schläuche kann keine Wärme verloren gehen. So können diese Art der Kollektoren das Wasser auf bis zu
110°C erwärmen.

Solarzellen

sonnenenergie

Die Funktionsweise eines solchen Minikraftwerks ist sehr kompliziert und für die meisten Laien kaum nachvollziehbar, dennoch ist die Funktionsweise einer Solaranlage spannend.
Hier wird die Sonnenenergie direkt zu Strom umgewandelt, das geschieht ganz ohne Dampf, Turbinen oder Generatoren. Solarzellen sind die optimale Lösung für Kleingeräte wir Taschenrechner, Parkuhren oder ähnliches.
Aber auch überall dort, wo kein direkter Anschluss ans Stromnetz möglich ist. Trotz jahrelanger Forschung nimmt eine solche Solaranlage zu viel Platz in Anspruch, man kann pro Kilowatt mit etwa zehn Quadratmetern Solarzellen rechnen.

Ökologisches Zelten

Der Ökotourismus ist der neue Trend der Zeit. Urlaub machen und dabei der Umwelt noch etwas Gutes tun. Ökotourismus ist allerdings nicht jedermanns Sache, denn es heißt dabei oftmals auf (…) Weiterlesen