Wissen

Zu Energie, Gesundheit und Umwelt gibt es zahlreiche Fragen und Themen. An dieser Stelle weisen wir auf unsere Schwerpunktseiten hin:

Biomasse – Gewinnung von Elektroenergie aus Biomasse, also organischem Material bzw. Rohstoffen wie Getreide, Mais, Raps, Holz, Stroh, Pflanzenöle, Biogas, Bioabfällen.

Bündnis 90/Die Grünen – Die Grundlinie der Grünen/Bündnis90 ist ökologisch, sozial, basisdemokratisch und gewaltfrei. Besonders aktiv ist die Partei in Sachen Bildung, Klima und Umwelt, soziale Gerechtigkeit und Frieden und Globalisierung.

Energiesparlampen – Pro & Contra zu Energiesparlampen im Kontext des Glühbirnenverbotes unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes. Entlasten sie die Umwelt und sparen Strom?

Erneuerbare Energien – Als erneuerbare Energien werden umweltschonende und zukunftsweisende Alternativen zu fossilen Energieträgern bezeichnet, kurz regenerative Energien.

Geothermie – Geothermie ist die Nutzung der in der Erdkruste gespeicherten Wärme direkt zur Wärmerzeugung und indirekt auch zur Stromerzeugung. Möglichkeiten und Risiken

Green IT – Mit „grüner Hardware“ lassen sich beachtliche Mengen an Energie sparen – beginnend beim Herstellungsprozess bis hin zum günstigeren Stromverbrauch.

Heizen – Es ist unumstritten, dass der schwerwiegendste Punkt bei der Effizienz des Heizens die Isolierung des Hauses ist. Elektroheizungen sind ökologisch nur wertvoll, wenn der verwendete Strom aus regenerativen Quellen stammt und der Leistungsgrad hoch ist.

Kernenergie – Kernenergie galt lange als billigste und wirtschaftlichste Form der Energieerzeugung. Die Risiken flegen aber auch eine Abschaltung der Kernkraftwerke nah.

Müll – Wissenswertes zum Thema Müll. Wie läuft Mülltrennung in Deutschland? Müllcontainer, Überforderung und Geldstrafen bei falscher Abfallentsorgung.

Ököstrom – Elektrizität, die aus erneuerbaren Energiequellen wie Wasser, Wind und Sonne erzeugt wird, bezeichnet man als Ökostrom. Welche Ökostrom-Anbieter gibt es?

Ökostromgesetz – Das Ökostromgesetz fördert die Gewinnung von Ökostrom, damit Strom aus erneuerbaren Energien für den Endverbraucher attraktiver wird.

Pelletöfen – Mit Pelletöfen kann man Holz als Energieträger zu nutzen. Als Brennstoff dienen Holzpellets, kostengünstig und unabhängig von den Öl- und Gaspreisen.

Photovoltaik – Als Photovoltaik werden solche Verfahren bezeichnet, bei denen eine direkte Umwandlung der Strahlung der Sonne in Strom erfolgt.

Physik – Die Physik ist eine Wissenschaft, die seit Jahrhunderten mmer wieder bedeutende Entdeckungen liefert, die unser Leben nachhaltig beeinflussen.

Solarenergie – Dank Solarzellen und Sonnenkollektoren wird die Energie der Sonne zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt. Solarenergie ist die zentrale regenerative Energie.

Stromanbieter – Wie gehen moderne Stromanbieter mit dem Thema regenerative Energien umgehen. Wie gelangt der Ökostrom zum Verbraucher? Und wem gehören die Stromanbieter?

Umweltschutz – Ziele des Umweltschutzes. Globale Erwärmung und Klimaschutz. Der Wald als maßgeblicher Klimaregler. Lebenswichtig: sauberes Trinkwasser.

Umweltverschmutzung – Umweltverschmutzung ist die Einführung von Schmutz und Dreck in die Umwelt, die das Umweltsystem (Natur und Lebeweisen) gefährdet und zerstört.

Wärmepumpen – Die Arten von Wärmepumpen wie Erdwärmepumpen, Luftwärmepumpen und die Bedeutung von Wärmepumpen als Heizsysteme und Speicherelemente von Ökostrom..

Wasserkraft – Die Wasserkraft ist eine der ältesten Methode der Energieerzeugung, schon im Mittelalter wurde Mühlen oder Werkzeuge durch Wasserkraft angetrieben.

Windenergie – Windenergie wird seit dem Altertum genutzt. Von der Windmühle wurden durch die Nutzung der Strömungsmechanik Windkraftanlagen entwickelt.

Windkraftanlagen – Windräder und Windparks – Vor- und Nachteile von Windkraftanlagen, gewerbliche Nutzung und Investitionsmöglichkeiten in Windparks.